Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Infos / Demografietagung 2014 / Demografie, soziale Lage und Milieus in den Kirchenkreisen Gladbeck-Bottrop-Dorsten und Recklinghausen

Demografie, soziale Lage und Milieus in den Kirchenkreisen Gladbeck-Bottrop-Dorsten und Recklinghausen

Eine regionale Planungstagung am 23. + 24. Mai 2014 im Umspannwerk, Uferstraße 2-4, 45663 Recklinghausen

Wir werden “weniger, älter und bunter”. Diese Trends stehen für den langfristigen Rückgang der Bevölkerungszahlen, die zunehmende Alterung der Gesellschaft und mehr Menschen mit Migrationshintergrund, für eine Individualisierung im Bereich der Haushalts- und Familienstrukturen, - auch im nördlichen Ruhrgebiet.

Wie erfüllt Kirche unter diesen sich wandelnden Bedingungen zukünftig ihren Auftrag? 

Auf unserer Tagung wollen wir mit Leitungsverantwortlichen Fragen diskutieren wie: Wer wird in 10/20/30 Jahren Mitglied im Kirchenkreis sein? Wie viele Personen und welche werden es sein? Wir fragen nach Alters- und Einkommensgruppen, nach der Bereitschaft zur Beteiligung, zu Spenden etc. Mit den beiden Auftaktvorträgen am Freitag zur Demografie und zur sozialen Lage in den Städten der beiden Nachbarkirchenkreise diskutieren wir einige Hauptprobleme und Potentiale im nördlichen Ruhrgebiet. Am Samstag folgt ein Vortrag zur Bedeutung der Milieus in der Kirche.

In anschliessenden Arbeitsgruppen sollen die drei Vorträge bearbeitet werden. Mittelfristig steht für Kirche und Diakonie an zu entscheiden: Mit welcher Personaldecke und welchen Ehrenamtlichen macht Kirche ihre Angebote für wen? Wie werden Kosten und Bedarf aussehen? Wo werden Versorgungslücken auftreten? Durch welche Angebote werden Nicht-Kirchenmitglieder erreicht? 

Kurzum, es stellt sich die Frage: Welches Profil wird die Evangelische Kirche in der Region mittelfristig haben?

Mit der Tagung nehmen wir uns vor, die Teilnehmenden detailreich zu informieren und in die Lage zu versetzen, begründete Leitungsentscheidungen für zukünftige Aufgaben im kirchlichen Raum treffen zu können. Dazu wollen wir miteinander ins Gespräch kommen.

Das Programm:

(Update: 16. Mai 2014)

Freitag, 23. Mai 2014
17.00 h Begrüßung und Einführung
17.30 h Vortrag 1:
Die demographische Entwicklung im 
Kreisgebiet, Hermann Henke, Regierungsbezirk Münster 
18.30 - 19.30 h Abendessen
19.30 - 20.30 h Vortrag 2:
Die soziale Lage in den Städten im 
Gestaltungsraum X, Sebastian Kurtenbach, Zentrum für interdisziplinäre Regionalforschung, Uni Bochum
bis 21.15 h Ausklang
 
Samstag, 24. Mai 2014
9.45 - 10.45 h Vortrag 3:
Die Bedeutung von Milieus für die kirchliche Arbeit, OKR' Petra-Angela Ahrens, Sozialwissenschaftliches Institut der EKD, Hannover
10.45 - 11.15 h Kaffepause 
11.15 - 12.30 h Diskussion der Vorträge in AGs mit Zusatzakzenten: 
1) Was die Statistik über uns sagt
2) Chancen und Grenzen von Drittmittelarbeit im kirchlichen Raum 
3) Was bringt die Marketingperspektive?
4) Den Wandel aktiv gestalten 
12.30 - 13.30 h Mittagessen
13.30 - 14.30 h Präsentation der Gruppenergebnisse mit Pfr. Matthias Mißfeldt (Dortmund, Supervisor/Krankenhausseelsorge)
14.30 - 15.00 h Schlussplenum und Verabredungen

 

 

Anfahrt

Anfahrtsskizze zum Umspannwerk in Recklinghausen

Anfahrt per Google-Maps

Anfahrt mit dem PKW: Über A 42, Ausfahrt Herne-Baukau, Richtung Recklinghausen, Beschilderung: Route Industriekultur folgen

Achtung: Bei Nutzung eines Navigationssystems bitte folgende  Adresse eingeben: Bochumer Straße 253, 45663 Recklinghausen!

 Anreise mit dem ÖPNV: Bahnhof Herne Buslinie SB 20 Haltestellen Hochlarmarkstrasse oder Kanalbrücke (Fahrzeit 8 Minuten)

Bahnhof Recklinghausen: Buslinie SB 20 Haltestellen Hochlarmarkstrasse oder Kanalbrücke (Fahrzeit 25 Minuten)

---------------------------------

Auf diese Veranstaltung folgte der Presbytertag im Jahr 2015, wo Projekte unter dem demografischen Aspekt vorgestellt wurden.

** Demographie** - Tagung

Artikelaktionen
  • Send this