Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / News / Die Zukunft der Stadtwerke Recklinghausen - Mehr Energieversorgung in Eigenregie der Stadt und ihrer Bürger?

Die Zukunft der Stadtwerke Recklinghausen - Mehr Energieversorgung in Eigenregie der Stadt und ihrer Bürger?

RECKLINGHAUSEN Eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zu Möglichkeiten, Chancen, Risiken und Perspektiven kommunaler Stadtwerke lädt am Montag, dem 13.3.2017 um 19 h ins Haus des Ev. Kirchenkreises Recklinghausen ein: Die Veränderung der Energieversorgung und die Schritt für Schritt erfolgende Umstellung von fossilen auf regenerative Energieträger betreffen nicht zuletzt die Kommunen mit den dort lebenden Bürgerinnen und Bürgern, ihre Handwerksbetriebe und Industrieunternehmen. Daher stellt sich die Frage: Was kann (und sollte) gerade auch auf kommunaler Ebene von Bürgerinnen und Bürgern, von Politik, Verwaltung und Stadtwerken gemeinsam getan werden, um diesen Veränderungsprozess auf lokaler Ebene kreativ - und zugleich ökonomisch sinnvoll - mitzugestalten und damit zum Gelingen der Energiewende beizutragen?
Dieser Frage möchten wir im Rahmen unserer Informations- und Diskussionsveranstaltung nachgehen.
Wir beginnen mit einem Vortrag von Dr.-Ing. Kurt Berlo (Wuppertal Institut) über „Stadtwerke als Motor der regionalen Energiewende“.
Als weitere Referenten sind Mitglieder bestehender Bürgerenergiegenossenschaften und Vertreter von Stadtwerken aus NRW angefragt, in kurzen Statements darüber zu informieren, welche Wege sie bereits (gemeinsam) beschreiten bzw. zukünftig beschreiten wollen und welche Rolle Bürgerschaft, Betriebe und lokalen Banken dabei spielen (können).
Über die aktuelle Ausgangssituation in Recklinghausen wird uns der Geschäftsführer der vor fast genau fünf Jahren gegründeten Stadtwerke Recklinghausen GmbH, Herr Grunwald, kurz informieren.
Auf Grundlage dieser Informationen möchten wir im Rahmen der insgesamt etwa zweistündigen Veranstaltung mit den Referenten und Ihnen erste Ideen und Perspektiven für Recklinghausen skizzieren und diskutieren.
Als Moderator wird uns Julian Schönbeck von der EnergieAgentur.NRW durch die Veranstaltung führen.
Wir hoffen, dass die Veranstaltung Ihr Interesse findet. Der Eintritt ist frei.
Nähere Informationen zum genauen Programm erhalten Sie in den nächsten Tagen.
Bitte reservieren Sie sich vorab diesen Termin.
Auf Ihre Teilnahme freuen sich alle Veranstalter sowie
das Organisationsteam von SolaRE e. V.
Sabine Müthing und H.-Jürgen Karsch
Veranstalter/Organisation:
SolarRE e. V. , Recklinghausen
Mitveranstalter:
Evangelisches Erwachsenenbildungswerk Recklinghausen / Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelische Kirche von Westfalen im Ev. Kirchenkreis Recklinghausen,
Global-Lokal e. V., Recklinghausen,
KAB Recklinghausen,
Lokale Agenda 21 Recklinghausen - Fachforum Nachhaltiger Konsum und Fachforum Nachhaltige Stadtentwicklung
Ort:
Haus des Kirchenkreises, Limperstr. 15, Recklinghausen
Artikelaktionen
  • Send this