Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / News

Neuigkeiten aus dem Kirchenkreis

"Nun freut Euch, liebe Christeng'mein..." - Gemeinsamer Gottesdienst und Feier am Reformationstag in der Christuskirche in Recklinghausen
KIRCHENKREIS Am Dienstag, dem 31. Oktober 2017, ist ein einmaliger bundesweiter Feiertag. Die Evangelische Kirche feiert den 500. Jahrestag der Reformation, denn am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther seine 95 Thesen zu Ablass und Buße an die Schlosskirche zu Wittenberg. An diesem Tag findet in Erinnerung an diesen Tag um 11.00 Uhr ein musikalisch begleiteter Festgottesdienst in der Christuskirche in Recklinghausen statt, zu dem kirchenkreisweit herzlich eingeladen wird.
1000 Jahre Recklinghausen - Historisches zur Gustav-Adolf-Kirche und zur Christuskirche in Recklinghausen von Prof. Dr. Albrecht Geck (Recklinghausen/Osnabrück)
RECKLINGHAUSEN Wer erfahren möchte, warum die Gustav-Adolf-Kirche ausserhalb der alten Stadtmauern in Recklinghausen liegt, welches Selbstverständnis der Protestanten mit der Namensgebung der Kirche verband oder welche Überlegungen beim Bau der Christuskirche eine Rolle spielten, findet interessante Hintergrundinformationen in zwei Texten von Prof. Dr. Albrecht Geck (Recklinghausen/Osnabrück), der das Institut für Kirchliche Zeitgeschichte im Haus des Evangelischen Kirchenkreises (IKZG) leitet.
Was uns stark macht – Konvent sucht zeitgemäßes Pfarrbild
DORSTEN - Auf Einladung von Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW),begaben sich jetzt Pfarrerinnen und Pfarrer aus den Evangelischen Kirchenkreisen Gladbeck-Bottrop-Dorsten und Recklinghausen auf die Suche nach einem zeitgemäßen Pfarrbild in der EKvW. In der historischen Kulisse der alten Lohnhalle des ehemaligen Bergwerkes Fürst Leopold in Dorsten tagte zu diesem Thema ein gemeinsamer Pfarrkonvent der beiden Kirchenkreise. Die Gruppenveranstaltung war ein wesentlicher Bestandteil des breit angelegten Diskussionsprozesses um das Pfarramt in der westfälischen Landeskirche.
Das Fest der Worte - Pfingsten: Waldgottesdienst bei „Mutter Wehner“ in der Haard
OER-ERKENSCHWICK – Voll war es auf der Wiese bei „Mutter Wehner“ in der Haard. Rund 250 Besucherinnen und Besucher aus den evangelischen und katholischen Gemeinden aus Oer-Erkenschwick und Umgebung hatten sich bei gutem Wetter auf dem Gelände eingefunden, um gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Die Pfarrer Bernd Schäfer von evangelischer Seite und Reinhard Vehring von katholischer Seite freuten sich über den guten Besuch. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst vom Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde und dem gemeinsamen Chor der ökumenischen Chorgemeinschaft und dem Kirchenchor Christus-König mit ca. 60 Sängerinnen und Sängern.
„Du siehst mich.“ - Kirchentag in Berlin und Wittenberg
BERLIN/KIRCHENKREIS – „Du siehst mich“ – unter diesem Motto, beim evangelischen Kirchentag auch Losung genannt, stand der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag in Berlin und Wittenberg. Auch der Evangelische Kirchenkreis Recklinghausen war wieder mit zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie Aktiven dabei. Bei gutem Wetter bot die Bundeshauptstadt eine tolle Kulisse für den Kirchentag. Die Besucherinnen und Besucher erlebten eine große Hilfsbereitschaft der Ordner und der Polizei.
Die neuesten Radioandachten: Sonntagsgedanken auf Radio Vest
KIRCHENKREIS Hier finden Sie die neuesten Radioandachten von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Evangelischen Kirchenkreis Recklinghausen und dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis.
Zwischen Verzweiflung und Ekstase - Crossover-Projekt: Jazz meets Luther bei den Ruhrfestspielen
RECKLINGHAUSEN. Es brauchte nicht viel. Vier Flötistinnen, zwei Jazzmusiker und ein Schauspieler unter dem Dach des Festspielzeltes der Ruhrfestspiele Recklinghausen. Mehr brauchte es nicht, um in knapp zwei Stunden die Zuhörerschaft über illustre Kompositions- und Textbrücken ins Mittelalter zu entführen, hinein in die Klang- und Lebenswelt Martin Luthers.
Veranstaltungskalender Reformationsjubiläum Metropole Ruhr
RUHRGEBIET Ein umfassendes Veranstaltungsverzeichnis stellte Pfr. Ulrich Brockhoff-Ferda aus dem Evangelischen Kirchenkreis Gelsenkirchen zusammen. Diese tabellarische Auflistung von Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum mit 94 Seiten bieten wir zum Download an.
Kirchenkreis auf dem „Hügel“
RECKLINGHAUSEN – Bei dem Kulturvolksfest zum Start der Ruhrfestspiele rund um das Festspielhaus war der Evangelische Kirchenkreis Recklinghausen mit den Bereichen Seelsorge und Öffentlichkeitsarbeit vertreten. Nach den guten Erfahrungen im vergangenen Jahr hatten sich die Pfarrerinnen und Pfarrer aus der Telefonseelsorge, Krankenhausseelsorge, Notfallseelsorge und dem Ambulanten Hospizdienst wieder einiges überlegt, um mit den Besucherinnen und Besuchern in Kontakt und ins Gespräch zu kommen. Sie präsentierten sich in mittelalterlichen Kostümen aus der Zeit der Reformation. Mitmachen konnte man beim „Refo-Quiz“ mit fünf Fragen zur Reformation.
Vergangenheit trifft auf Moderne - Webprojekt „BibleFace“ macht Selfie zum Textbild
KIRCHENKREIS – „BibleFace“ heißt das von Pfarrer Dr. Hans Hubbertz entwickelte interaktive Multimedia-Projekt zum Reformationsjubiläum 2017, das beim Kulturvolksfest zum Beginn der Ruhrfestspiele der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. „BibleFace“ transformiert das Selfie, das mit einem Bibelvers in Berührung kommt in ein Textbild. Es bringt den klassischen Buchdruck aus der Zeit Gutenbergs mit der Moderne des Smartphones in Verbindung.
Gemeinschaftsaufgabe zwischen Kirche und Krankenhaus - Neue Krankenhausseelsorgerin am Klinikum Vest
KIRCHENKREIS – Pfarrerin Barbi Kohlhage ist die neue Krankenhausseelsorgerein am Klinikum Vest. Sie tritt die Nachfolgerin von Margarete Laarmann an, die im September 2016 in den Ruhestand getreten ist. Kohlhage ist in Stuttgart geboren, im Sauerland aufgewachsen, hat in Münster und Hamburg studiert. Ihr Vikariat absolvierte sie in Wattenscheid, den Entsendungsdienst in Gelsenkirchen-Hassel. Von 1995 bis 2002 war Kohlhage in der Erwachsenenbildung tätig, seit 2004 in der Krankenhausseelsorge im Kirchenkreis Hamm. Dazu kamen Fort- und Weiterbildungen in Gesprächspsychotherapie, Supervison, Gottesdienst-Coaching, palliativer Versorgung und Ethik-Beratung. Seit 2015 ist sie im Vorstand der Krankenhausseelsorge der Evangelischen Kirche von Westfalen.
Jung, dynamisch und voller Ideen - Neue Referentin für Erwachsenenbildung im Kirchenkreis
KIRCHENKREIS – Inzwischen ist Julia Borries im Kirchenkreis Recklinghausen angekommen. Seit März ist sie die neue Referentin für Erwachsenenbildung im Kirchenkreis und hat die Nachfolge von Ralf Dinand angetreten, der im August 2016 in den Vorruhestand getreten ist. Die gebürtige Münsteranerin hat Sozialwissenschaften und Politikwissenschaften studiert. In den letzten fünf Jahren lebte sie in Berlin und hat dort für den Deutschen Bibliotheksverband und die Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa gearbeitet. Ihr Arbeitsgebiet umfasste das Fundraising und die Projektbeantragung von Drittmitteln. Zudem hat sie Workshops und Schulungen organisiert.
Sonntagsgedanken von Ulrich Kamien bei Radio Vest zum Kirchentag am 28. Mai 2017
KIRCHENKREIS Die Radioandacht von Ulrich Kamien zum diesjährigen Kirchentag in Berlin/Wittenberg stellen wir hier nun online zur Verfügung. Hören Sie selbst...
Nächste Asylrechtsschulung Mittwoch, dem 31. Mai 2017, 18.00 – 20.00 h mit Rechtsanwältin Gudrun Galster im Haus des Ev. Kirchenkreises Recklinghausen
KIRCHENKREIS Wie gewohnt trifft sich die Gruppe zur nächsten Asylrechtsschulung mit Rechtsanwältin Gudrun Galster am letzten Mittwoch im Monat – diesmal jedoch an einem anderen Ort, weil es im Raum im ehem. Kreiswehrersatzamt zu eng geworden ist. Die Schulung findet also diesmal statt am Mittwoch, dem 31. Mai 2017, 18.00 – 20.00 Uhr, im Haus des Ev. Kirchenkreises, Limperstr. 15, 45657 Recklinghausen, großer Saal (im EG).
Gospelprojekt „viel/feel spirit“
MARL/RECKLINGHAUSEN – Es ist inzwischen das 14. Chorprojekt. Seit März 2017 haben sie wieder kräftig geprobt und an einem umfangreichen Programm gefeilt. Nun werden die Mitglieder des diesjährigen Chorprojekts „viel/feel spirit“ das erarbeitete Programm einem breiten Publikum präsentieren.Über die Jahre hat das Gospelprojekt nichts von seiner Anziehungskraft verloren. Unter der bewährten Leitung von Andrea Kittel sind neben Gospel-Klassikern auch unbekanntere Stücke zu hören. Mit dabei sind in diesem Jahr neben dem Projektchor wieder die Chöre „nameless joy“, ebenfalls unter der Leitung von Andrea Kittel, die „Seelenrocker“ aus Westerholt-Bertlich unter der Leitung von Thomas Bertsch und die Projektband unter der Leitung von Niclas Floer. Der Pianist, Arrangeur und Chorleiter verfügt über eine Menge Erfahrung in Sachen Gospel.
Unter freiem Himmel
OER-ERKENSCHWICK – Die Evangelische und die Katholische Gemeinde in Oer-Erkenschwick laden am Pfingstmontag, den 4. Juni 2017, zu einem Open-Air-Gottesdienst in die Haard nach „Mutter Wehner“ ein. Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr und wird musikalisch von den Chören der Gemeinden und dem Evangelischen Posaunenchor mitgestaltet.
„Zu viel Medizin am Lebensende?“ - Ambulanter Hospizdienst: Palliativmediziner Matthias Töns zu Gast
OER-ERKENSCHWICK – „Zu viel Medizin am Lebensende?“ Unter dieser Fragestellung lädt der Ambulante Hospizdient Oer-Erkenschwick in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Recklinghausen und der Erwachsenenbildung des Kirchenkreises zu einer Veranstaltung am Mittwoch, den 7. Juni, von 18.30 bis 20.30 Uhr in die Kapelle des Matthias-Claudius-Zentrums an der Halluinstraße ein.
„Du siehst mich“ (1. Mose 16,13) Kirchentag in Berlin und Wittenberg steht vor der Tür
KIRCHENKREIS/BERLIN – 2017 – das Jahr des Reformationsjubiläums mit ganz vielen Veranstaltungen, Angeboten, landauf, landab, auch in unserem Kirchenkreis. Gut, dass Martin Luther in einem ungeraden Jahr seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg angebracht hat. Denn in ungeraden Jahren findet seit 1949 auch immer der Evangelische Kirchentag in einer deutschen Großstadt statt. Der wechselt sich ab in den geraden Jahren mit dem Katholikentag, der übrigens 2018 in Münster ist. Und dann gibt es noch in unregelmäßigen Abständen Ökumenische Kirchentage. Der letzte war 2010 in München. Der nächste ist für 2021 in Frankfurt am Main geplant. Es passt also in diesem Jahr. Reformationsjubiläum und Evangelischer Kirchentag fallen zusammen. Sonst hätte man sich noch etwas ausdenken müssen, um diesen Anlass gebührend zu begehen.
Der Frühling ist da – das „Kirchenrad“ kommt
LANDESKIRCHE VON WESTFALEN Unter dem Motto „Kirchenrad fahren – Schöpfung bewahren“ hat die Klimaschutzagentur der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) ein „Kirchenrad“ entwickelt und bietet es nun Pfarrerinnen und Pfarrern, Presbyterinnen und Presbytern und Jedermann zum Kauf an. Zusammen mit einer Münsterländer Fahrradmanufaktur ist ein Pedelec (E-Bike) aus hochwertigen Komponenten zusammengestellt worden, das nun zu einem sehr attraktiven Preis vom Hersteller angeboten wird. Es steht in drei Variationen als Herrenrad, als Citybike mit niedrigem Einstieg und als Trapezrad zur Verfügung. Deutlich sichtbar ist der Schriftzug „Kirchenrad“ am Rahmenrohr.
Gedenkgottesdienst mit Schweigen für die mehr als 10.000 Toten der Flucht an Europas Grenzen
RECKLINGHAUSEN „DU siehst mich. SIEHST du mich?" Gegen das Sterben im Mittelmeer, Freitag, den 26. Mai 2017, 12.15 Uhr in der Gastkirche, Recklinghausen, Hl.- Geist- Str. 7. Auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin wird es am Freitag eine Gedenkveranstaltung für die Opfer von Flucht an den europäischen Außengrenzen geben. Das Programm des Kirchentages wird um 11 Uhr zu einer großen Veranstaltung einladen, die um die Mittagszeit mit einem Schweigen für die Toten endet. Diese Aktion soll auch an vielen anderen Orten stattfinden.
Reformationskinder
KIRCHENRKEIS Im Rahmen des Reformationsjubiläums findet unter diesem Titel ein Aktionstag des Ev. Kirchenkreises Recklinghausen in Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden des Kreises statt. Mitarbeitende aus allen Städten planen schon seit Monaten diesen kleinen Kirchentag für Kinder, auf dem wir uns gemeinsam auf die Spuren von Martin Luther und der Reformation begeben wollen. Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren sind eingeladen, sich mit auf den Weg zu machen.
Aufruf zur Wahl in NRW am 14. Mai 2017
KIRCHENKREIS Am kommenden Sonntag wird in NRW gewählt. An verschiedenen Stellen haben die christlichen Kirchen die Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, sich mit ihrer Stimmabgabe demokratisch zu beteiligen. Wir fanden im Netz einen Wahlaufruf, dem wir uns gerne anschließen. Der Text stammt von der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Solingen und wurde von der dortigen Superintendentin Dr. Ilka Werner und dem Stadtdechanten Michael Mohr unterzeichnet. Wir geben im Folgenden den gelungenen Text wieder, denn 'das Rad muss nicht noch einmal erfunden werden'.
Prof. Dr. Albrecht Geck "Der Protestantismus und (seine) Bilder" am Mittwoch, dem 10. Mai 2017 um 6.00 Uhr auf BibelTV
KIRCHENKREIS "Barocker Kirchenschmuck wird in erster Linie mit der katholischen Kirche verbunden. Den Protestanten wird geschichtlich eine Bildkargheit und strikte Wortkonzentration zugeschrieben." In der Aufzeichnung der Ringvorlesung "Luther heute - Ausstrahlungen der Wittenberger Reformation" erläutert Prof. Dr. Albrecht Geck den Ursprung dieses Mythos und Luthers Rolle als Theologe und als Subjekt von Bildern.
Chorkonzert: „Verleih uns Frieden gnädiglich“ - Chorkonzert mit Texten, Chorälen und Chorwerken aus der Lutherzeit
HALTERN Mitwirkende des Chorkonzerts sind der Chor der Erlöserkirche Haltern, die Neue Kantorei Datteln, Irina Tseytlina (Orgel) und Sung-Jin Suh (Gesamtleitung). Das Konzert ist zugleich Teil des Jahresprogramms 2017 des Freundeskreises Kirchenmusik. Es ist zu hören am Sonntag, 21. Mai 2017 ab 17 Uhr in der Erlöserkirche Haltern, Hennewiger Weg 8, 45721 Haltern am See.
Ein Bibelleseabend in Haltern: „Ich lese was, das du nicht liest“
HALTERN "Wir lesen in der Bibel. Doch Bibel ist nicht gleich Bibel", schreibt Pfarrer Bastian Basse in seiner Einladung zum Bibelleseabend am Donnerstag, dem 4. Mai 2017, ab 19 Uhr in der Halterner Stadtbücherei. "Es gibt viele verschiedene Übersetzungen mit unterschiedlichen Herangehensweisen. So kann ein und derselbe Vers in den verschiedenen Bibelausgaben ganz unterschiedlich klingen", heißt es in seiner Einladung.
Artikelaktionen
  • Send this